Vorteile der Infrarot Temperaturmessung

Die Vorzüge eines Pyrometers

Das Infrarotthermometer ist aufgrund seiner berührungslosen Messungsmethode für viele industrielle Bereiche von großem Wert. Ob zur Steuerung, zur Bewertung oder zur Beobachtung von Prozesstemperaturen, oder aber zur Instandhaltung von Anlagen und Maschinen eingesetzt – immer wieder werden die Vorteile der Pyrometrie hoch geschätzt. Aber nicht nur in der Industrie findet man die Infrarot Messgeräte, auch im privaten Bereich beweisen sie immer wieder ihre positiven und praktischen Eigenschaften. So kann man mit einem Pyrometer beispielsweise sehr gut Kältebrücken im eigenen Haus feststellen. Bevor in den kalten Monaten also wieder die Heizsaison beginnt, sollte man sich mit einem Infrarot Thermometer unbedingt Stellen, wie Fensterrahmen, Decken und Durchgänge ansehen. Dadurch lassen sich nicht nur überhöhte Heizkosten verhindern, sondern auch potenzielle Schimmelstellen vermeiden.

Bei den Infrarotthermometern wird zwischen den portablen und den stationären Geräten unterschieden. Obwohl bei beiden Varianten dieselbe Technologie zum Tragen kommt, bieten sie dennoch teilweise sehr konträre Vorteile, die während der Arbeit mit dem jeweiligen Gerät deutlich werden.

Die Vorteile der stationären und der portablen Infrarotmessgeräte

Um die Vorteile der portablen und stationären Infrarotthermometer zu kennen, sollte man die Unterschiede dieser beiden Geräte verstehen. Das portable Infrarotmessgerät ist, wie der Name schon verrät, mobil und kann für die unterschiedlichsten Bereiche verwendet werden. Besonders häufig werden diese Messgeräte bei der Inspektion von rotierenden Maschinen oder von elektrischen Anlagen verwendet. Auch zur Fehleranalyse von Heizungen, Fahrzeugen und Klimaanlagen wird der portable Infrarotmesser gerne verwendet. Hier wird auch einer der größten Vorteile des Infrarotthermometers deutlich – die schnelle und präzise Möglichkeit zur Temperatur Messung. Dieser Vorteil verschafft der Industrie eine deutliche Aufwandseinsparung und damit auch Kosten Ersparnisse in nicht unerheblichen Ausmaßen. Hinzu kommt der Aspekt, dass mit einem Infrarot Thermometer auch schwer erreichbare Objekte problemlos gemessen werden können und die Oberfläche des Messobjekts, auch wenn sie noch so empfindlich ist, keinerlei Risiken ausgesetzt ist.